Immobilien-News und Themen KW 27-2011

10. Juli 2011 | von

Sächsische Mieten sollen stabil bleiben. Der Verband der sächsischen Wohnungsgenossenschaften (VSWG) will die Mieten im Bundesland stabil halten. Bereits jetzt würde auf Mieterhöhungen bei sozial Schwachen verzichtet, berichtet VSWG-Vorstand Axel Viehweger dem mdr. Insgesamt betrachtet werde die Mieterschaft „ärmer und älter.“ [mdr]

Angleichung der Kündigungsfristen offenbar vom Tisch. Die in Rahmen der Mietrechtsreform geplante Angleichung der Kündigungsfristen für Mieter und Vermieter scheint vorerst zu den Akten gelegt zu sein. Weiterhin gilt, dass Vermieter drei Monate Kündigungsfrist haben, Mieter dagegen – je nach Dauer des Mietverhältnisses – zwischen 3 und 0 Monaten. [n-tv]

Kündigungsschutz in Berlin erweitert. Sollen Berliner Mietwohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt werden, gilt auch weiterhin eine Kündigungsfrist von 7 Jahren – in nun sechs Bezirken. Die bisherige Regelung läuft im August aus, der Verlängerung war daher dringend notwendig. [ND]

Spiegelnde Solarzellen müssen nicht geduldet. Wenn die Solaranlage des Nachbarn das Sonnenlicht störend reflektiert, muss dies nicht geduldet werden. Das entschieden die Richter des Landgericht Heidelberg. Die Lichtreflexionen beeinträchtigen das Grundstück des Klägers. [Haufe]


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Wochen-Themen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>