Energetische Gebäudesanierung: Vermittlungsausschuss in der Pflicht

31. Oktober 2011 | von

Im Streit um die Neuregelung der steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen bei Wohngebäuden hat die Bundesregierung den Vermittlungsausschuss angerufen. Die Immobilienverbände hoffen auf einen tragfähigen Kompromiss.

Um das Gesetz zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden doch noch zu retten, hat die Regierung nach monatelangem Ringen die Entscheidung getroffen, den Vermittlungsausschuss anzurufen. Nun soll ein Kompromiss über eine steuerliche Förderung gefunden werden, der Anreize schafft, klimagerechte Investitionen in den Gebäudebestand zu geben, so Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilen Ausschusses (ZIA).

Bereits im Juli hatte die Bundesregierung einen Gesetzesentwurf vorgelegt, dem der Bundesrat nicht zugestimmt hatte. Die Länder befürchteten vor allem zu hohe Steuerausfälle und forderten eine Gegenfinanzierung. Diese Befürchtung sei jedoch unbegründet, so Axel Gedaschko, Vorsitzender der Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft (BSI): Den Ländern muss „verdeutlicht werden, dass sie durch die Förderung keine Mindereinnahmen zu befürchten haben.“ Ein Gutachten des IW Köln hatte ergeben, dass eine steuerliche Förderung zu geringeren Steuerausfällen führen würde als von den Ländern befürchtet.

In der lokalen Bauwirtschaft könnte das Gesetz für zusätzliche Beschäftigung sorgen und auch die Mieter würden davon profitieren, da ihre Wohnungen besser gedämmt wären und sie dadurch weniger Heizkosten aufbringen müssten. Hinzu kommt, dass die Länder in der Verantwortung stehen, die Klimaschutzziele aktiv zu unterstützen. Bund und Länder müssen sich daher auf gemeinsame Rahmenbedingungen einigen, damit die Energiewende erfolgreich sein kann.

Von den deutschen Immobilienverbänden BSI und ZIA sowie dem Deutschen Mieterbund wurde die Anrufung des Vermittlungsausschusses begrüßt. Mit dieser Maßnahme wurde die letzte Möglichkeit ergriffen, das Gesetz zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden doch noch zu retten.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Bauen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>