Die perfekte Umzugsvorbereitung

1. Februar 2012 | von

Nun ist es soweit: Die Traumwohnung ist endlich gefunden und schon bald kann der Umzug beginnen. Ein Umzug ist immer ein sehr aufwendiges Ereignis, und deshalb macht es Sinn, diesen Tag sorgfältig zu planen. Nur mit Hilfe von Planung und Organisation kann verhindert werden, dass dieser Tag im Chaos endet und für alle Beteiligten ohne Krisen bewältigt werden kann.

Ein Umzug sollte gut organisiert sein

Ein Umzug sollte gut organisiert sein. Foto: istockphoto

Werden ein paar Regeln eingehalten, muss der Umzug nicht im Chaos enden. Der Aufwand hält sich in Grenzen, wenn frühzeitig mit der Organisation begonnen wird. Hier einige Tipps für Umzugswillige:

Rechtzeitig mit der Planung beginnen

Trotz der Vorfreude auf die neue Wohnung wird die Organisation des Umzuges gerne auf die letzte Minute geschoben. Dies sollte unbedingt vermieden werden! Trennen, aussortieren und planen sollte das Motto lauten. Alle Gegenstände, die nicht in die neue Wohnung mitgenommen werden sollen, sollten verschenkt oder entsorgt werden. Unnötiger Ballast kostet nur Kraft, Zeit und vor allem Platz in der neuen Wohnung. Alle Dinge und Gegenstände, die nicht täglich benötigt werden wie Bücher, CDs usw. können schon einmal in Kisten gepackt werden. Auch Kleidung, die zur Zeit aufgrund der Jahreszeit nicht getragen werden kann, und sämtliche Küchenutensilien, die nicht dringend benötigt werden, können jetzt schon ihren Platz in den Umzugskartons finden. Damit der Überblick behalten wird, macht es Sinn, eine Liste aufzustellen, welche Dinge vorbereitet und geplant werden müssen. Dazu gehören: Einen Transporter mieten, Kündigung beim Stromversorger, Nachsendeantrag bei der Post ausfüllen, Termin mit dem Vermieter vereinbaren, damit die Wasseruhren abgelesen werden können, Möbel rechtzeitig abbauen und Freunde und Familie über den Termin informieren sowie nachfragen, wer an diesem Tag helfen kann.

Die Liste abarbeiten

Nun heißt es nur noch die Liste abarbeiten. Ist der neue Wohnort erreicht, sollten die Ummeldung und die Änderung des Personalausweises so schnell wie möglich erfolgen. Damit die Stromversorgung reibungslos verläuft, macht es Sinn, sich schnell beim Versorger zu melden und seine Daten dort bekannt zu geben. Immerhin kann es sein, dass der Vormieter seinen Umzug nicht so sorgfältig geplant hat und dann könnte ein Durcheinander entstehen.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>