Tipps zum Verkauf von Immobilien

17. Februar 2012 | von

Immobilien werden aus den verschiedensten Gründen verkauft – mal aufgrund einer Scheidung, mal aufgrund eines Todesfalls. Oft steht jedoch auch der Verkauf aus finanziellen Gründen an erster Stelle, wenn Immobilien beispielsweise als Kapitalanlagen gehalten werden. Für gewöhnlich werden diese Objekte renoviert und anschließend wieder an den Meistbietenden verkauft, sodass man am Ende Plus gemacht hat.

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, der sollte den Verkauf gut planen

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, der sollte den Verkauf gut planen. Foto: istockphoto

Immobilien eignen sich hervorragend als Anlageobjekt. Je mehr Immobilien jedoch auf dem Wohnungsmarkt gehandelt werden, desto schwieriger wird es teilweise auch, einen geeigneten Käufer zu finden, der den geforderten Kaufpreis auch zahlt. Unter immoverkauf24.de kann man beispielsweise nützliche Tipps einholen, um seine Chancen für einen baldigen Verkauf zu erleichtern, und man findet zudem Anhaltspunkte für die Formulierung eines ersten Gebotes zum Verkauf. Im Folgenden werden dazu ein paar Beispiele genannt.

Die richtige Vorbereitung

  • Tipp 1: Wer ein Exposé für die zu verkaufende Immobilie erstellt, kann sich ruhig etwas mehr Arbeit machen und beispielsweise ansprechende Fotos und detaillierte Beschreibungen des Objektes und farbige Grundrisse erstellen. Je mehr Mühe man sich letztendlich gibt, desto professioneller und überzeugender wirken auch die Verkaufsunterlagen.
  • Tipp 2: Normalerweise richtet sich der Preis einer Immobilie immer nach Angebot und Nachfrage. Deshalb sollte man sich vorab über den Wohnungsmarkt erkundigen, in welchen Bereichen sich die Preise bewegen – sind diese gerade besonders niedrig, verkauft man unter Wert, sind sie zu hoch, findet man keinen Käufer. Daher will der Preis gut überlegt sein.
  • Tipp 3: Ein berühmter Satz lautet: »Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck«. Das soll im Klartext heißen: Nicht nur die Immobilie, sondern auch das Auftreten des Verkäufers entscheidet über das Interesse des Käufers. Ein Haus kann noch so schön sein – wenn der Vermieter wenig Auskunft gibt oder gar unhöflich ist, verlieren viele Besucher schnell das Interesse.
  • Tipp 4: Ebenso wichtig ist die Erreichbarkeit – wer seine Immobilie im Internet zum Verkauf angeboten und eine Rufnummer oder E-Mail-Adresse hinterlegt hat, muss mit der einen oder anderen Anfrage rechnen. Wenn man nicht schnell genug reagiert, ist der Interessent bereits schon wieder abgesprungen und hat sich an einen anderen Verkäufer gerichtet.
  • Tipp 5: Sollte ein Käufer gefunden worden sein, so muss beim Notar ein Entwurf des Kaufvertrages eingeholt werden. Diesen sollte man sich in Ruhe zu Hause durchlesen und zum Schluss vor allen Dingen auf seine Richtigkeit in Bezug auf den Kaufpreis, das Datum der Übergabe, die Kaufpreiszahlung, die Regelung zur Gewährleistung und zum Zustand bei der Übergabe kontrollieren. Die Übergabe sollte anschließend in dem vereinbarten Zustand pünktlich erfolgen, damit beide Seiten zufrieden sind.
Tipps zum Verkauf von Immobilien, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
1

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Geld / Finanzierung, Immobilien kaufen, Ratgeber abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>