Fensterdeko für Feuchträume

23. März 2012 | von

Plissees sind beliebte Fensterdekorationen, da sie schön aussehen und gleichzeitig einen guten Sicht- und Sonnenschutz gewähren. Dafür sind sie in verschiedenen Lichtdurchlässigkeiten erhältlich und lassen sich durch ihre Falten, je nach Lichteinfall, von oben und unten zusammenschieben. Sollen sie ins Bad oder die Küche, muss allerdings einiges beachtet werden.

In feuchten Räumen müssen die Plissees etwas aushalten können

In feuchten Räumen müssen die Plissees etwas aushalten können. Foto: istockphoto

Als Sicht- und Sonnenschutz eignen sich besonders Plissees. Es gibt sie als transparent, lichtdurchlässig – also halbtransparent – Dim out oder abdunkelnd, so dass sie in jeden Raum integriert werden können. Im Badezimmer benötigen Sie jedoch Faltrollos aus geeignetem Material, das bestens mit Feuchtigkeit und Nässe zurechtkommt. Dafür gibt es in Online Shops passende Plissees, deren Gewebe sich auch bei Dampf und Nässe nicht verändert und das schnell trocknet. Empfehlenswert sind die Faltstores fürs Bad, die Sauna und auch die Küche, da auch dort durchs Kochen und Backen, den Geschirrspüler usw. schnell Dämpfe entstehen. Doch auch bei der Verwendung eines feuchtraumgeeigneten Plissees sollten Sie die Fenster nach dem Duschen oder Backen eine Weile geöffnet halten, damit der Stoff gut trocknen kann.

Das Schöne ist, dass Sie auch bei Plissees feuchtraumgeeignet keine Kompromisse bei der Wahl der Lichtdurchlässigkeit oder des Farbdesigns eingehen müssen. Ihnen steht eine große Auswahl verschiedener Stoffe zur Verfügung, so dass Sie das Faltrollo farblich passend zum Raumdesign in Unifarben oder mit Musterungen und Motivdrucken aussuchen können. Im Bad wirken z. B. Blau, Weiß oder frisches Grün sehr modern. Farblich passend zu Handtüchern, Duschvorhängen, Badematten usw. können aber auch andere Farben, wie Rot, Gelb oder Braun, elegant und modern aussehen.

Bei der Lichtdurchlässigkeit entscheiden Sie sich im Badezimmer am besten für halbtransparente Stoffe, die einen guten Sicht- und Sonnenschutz bieten, aber dennoch ausreichend Helligkeit in den Raum strömen lassen. Zum Teil bieten die Stoffe dank einer Rückseitenbeschichtung, welche die Sonnenstrahlen reflektiert, auch einen guten Wärmeschutz. Es schadet zudem nicht, sich auch in anderen Räumen für bedingt feuchtraumgeeignete Plissees zu entscheiden, um bestens für jede Gelegenheit gewappnet zu sein.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.