Bauindustrie: Umweltfreundliche und leicht zu verarbeitende Materialien liegen im Trend

19. September 2012 | von

Auch wenn Geld eine große Rolle beim Bau einer Immobilie spielt – Bauunternehmen rechnen damit, dass die Baustoffindustrie verstärkt auf hochwertige Materialien und umweltfreundliche Produkte sowie effizientes Arbeiten setzt.

Umweltfreundliche, leicht zu verarbeitende Baumaterialien liegen im Baugeschäft im Trend. Eine Umfrage unter 180 Unternehmern durch das Marktforschungsunternehmen BauInfoConsult zeigt, dass Bauherren und Bauindustrie hochwertige Materialien beim Hausbau zu schätzen wissen und dass die günstigste Lösung oft nicht oberste Priorität besitzt. Die Bauunternehmer sollten bei der Umfrage angeben, welche Trends sie derzeit bei der Produktentwicklung von Baumaterialien und –produkten sehen.

Vor allem umweltfreundliche Baustoffe- und Produkte liegen bei Bauunternehmen derzeit hoch im Kurs: Über 60 Prozent der befragten Bauunternehmer sahen Umweltfreundlichkeit als einen der wichtigsten Trends an. Fast 30 Prozent setzen beim Bau einer Immobilie auch auf hochwertige Produkte, bei denen vor allem die Qualität entscheidet und der Preis eine untergeordnete Position einnimmt. Nur circa drei Prozent der Bauunternehmen sehen den Preis derzeit als Trendfaktor.
Knapp 25 Prozent gaben an, dass energiesparsende Produkte eine wichtige Rolle spielen werden. Fast genauso wichtig ist den Bauunternehmen, wie sich die Materialien verarbeiten lassen. Für effizientes Arbeiten sind vor allem Produkte gefragt, die sich leicht verarbeiten lassen. Hier wird insbesondere auf Baustoffe gesetzt, die weniger wiegen (16 Prozent), sich sauberer (13 Prozent) und schneller (15 Prozent) verbauen lassen.

Obwohl beim Energiewendekonzept der Bundesregierung auch auf Energieeinsparung durch gute Wärmedämmung gesetzt wird, sehen die Bauunternehmer hier keinen großen Trend. Nur rund drei Prozent nannten die Wärmedämmung als wichtigen Produkttrend in der Baubranche – wohl auch, weil sich die Dämmung bereits jetzt auf einem hohen Niveau befindet. Auch Nachhaltigkeit und Energieeffizienz nannten nur ungefähr 6 Prozent der Bauunternehmer als Trend.

Auch für private Bauherren wird ökologisches und nachhaltiges Bauen zunehmend interessant, nicht zuletzt wegen sinkender Preise. Die Vorteile bleiben dabei nach wie vor die gleichen: Schonung der natürlichen Ressourcen, niedriger Energieverbrauch und Umweltfreundlichkeit.

Umfrage Bauunternehmen

Bauindustrie: Umweltfreundliche und leicht zu verarbeitende Materialien liegen im Trend, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
1

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion

Dieser Beitrag wurde unter Bauen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.