Immobilienmarkt | Immobilienpreise Münchener Umland wird immer teurer

3. Oktober 2012 | von

Die Nachfrage nach Wohnungen in München und Umgebung steigt, während das Angebot knapper wird. Die Konsequenz sind steigende Immobilienpreise im Münchener Umland.

Das IVD-Marktforschungsinstitut des IVD Süd e.V. hat auf einer Pressekonferenz den aktuellen Spezialbericht über den Wohnimmobilienmarkt im Münchner Umland vorgelegt. Berücksichtigt wurden dabei die Landkreise Freising, Erding, Ebersberg, München, Starnberg, Fürstenfeldbruck, Dachau und Bad Tölz-Wolfratshausen. Die Region München verzeichne seit Jahren einen stetigen Bevölkerungszuwachs, erklärte der Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts, Prof. Stephan Kippes. Dieser werde durch ein „viel zu niedriges Wohnungsangebot“ sogar noch gedämpft.

Hinzu kämen zu niedrige Wohnungsfertigstellungen in den letzten Jahren und die Tendenz zu kleineren Haushaltsgrößen, die wiederum zu einer immer größeren Wohnfläche pro Einwohner führe. „Diese Faktoren tragen dazu bei, dass der Bedarf an Wohnraum in der Region München kontinuierlich zunimmt, was für steigende Kauf- und Mietpreise sorgt“, so Kippes. Besonders betroffen von dieser Entwicklung seien Familien mit Kindern. Für sie sei es deutlich schwieriger, einen adäquaten Wohnraum zu bezahlbaren Preisen zu finden.

Siedlungsdruck verlagert sich ins Umland

Viele können sich das Wohnen in München finanziell nicht mehr leisten, weshalb sich der Siedlungsdruck zunehmend ins Münchner Umland verlagert, so heißt es in der Pressemitteilung des IVD Süd. Zusätzlich sorgen Unsicherheiten auf den Kapitalmärkten dafür, dass potenzielle Käufer ihr Geld in Immobilien anlegen wollen und auch Eigennutzer, die von den günstigen Finanzierungskonditionen profitieren wollen, suchen nach passenden Objekten. Das Resultat sind deutliche Engpässe im Angebot sowohl in München als auch in vielen Umlandgemeinden, besonders im Kaufsegment.

Verglichen mit dem Herbst 2011 hatten besonders die Kreisstädte Erding mit einem Plus von 7,7 Prozent sowie Freising mit 5,9 Prozent einen hohen Anstieg des Preisniveaus bei den Eigentumswohnungen im Frühjahr 2012 zu verzeichnen. Auch bei den Kaufpreisen für freistehende Einfamilienhäuser hatte die Stadt Erding mit 6,7 Prozent den höchsten Anstieg unter den Kreisstädten im Münchner Umland. Dabei lag dieser noch deutlich unter dem Anstieg von 11,8 Prozent in der Landeshauptstadt München. Was die Kreisstädte im Münchener Umland angeht, ist die Stadt Starnberg einer der teuersten Orte, sowohl bei den Eigentumswohnungen als auch bei den Doppelhaushälften. Im Frühjahr 2012 verzeichnet Starnberg vergleichbar hohe Werte wie die bayrische Landeshauptstadt.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Immobilienmarkt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>