Immobilienmarkt | Immobilienmesse EXPO REAL: positive Bilanz trotz Krise

11. Oktober 2012 | von

Die gestern zu Ende gegangene 15. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen (EXPO REAL) zieht ein positives Fazit nach drei Ausstellungstagen. Sowohl bei Teilnehmern als auch bei Ausstellern verzeichneten die Veranstalter ein Plus.

Zwar fällt der Zuwachs an Ausstellern mit fünf Prozent unter die früher erreichten Raten, angesichts der derzeitigen Marktumstände zeigen sich die Veranstalter dennoch zufrieden.

„Das Wichtigste an der EXPO REAL sind die Kontakte, besonders zu unseren Kunden aber auch zu unseren Dienstleistern und nicht zuletzt ist die Veranstaltung ein großartiger Ort, um sich intensiv mit unseren europäischen Kollegen auszutauschen“, zog Mike Sales, Managing Director & CIO, Global Property at Henderson Global Investors, ein positives Fazit der Veranstaltung.

Die Veranstaltung stand im Schatten der Finanz- und Wirtschaftskrise. Prinzipiell profitiert die Immobilienbranche die aktuelle Flucht in Sachwerte. Daher mag niemand so recht von Krise zu sprechen, aber Grund zu Euphorie besteht auch nicht.

So beklagen die Immobilieninvestoren seit einiger Zeit, dass die Kredite nicht mehr so sprudeln wie früher. Die Banken sind vorsichtiger geworden, wobei es noch nicht die Zinsen sind, die besonders drücken. Kreditinstitute verlangen mehr Eigenkapital, und dies macht manche Investition vor allem aus steuerlicher Hinsicht weniger interessant.

Auf der anderen Seite nimmt die Politik in Deutschland die lange Zeit beliebten offenen Immobilienfonds befinden sich nach wie vor in der Krise. Fondsschließungen, die den Anlegern nicht nur Verluste bringen, sondern auch die gewünschten Rückzahlungen blockieren, sind keine gute Empfehlung. Wenn die Politik dann noch die Hürden höher legt, fallen die Fonds als Geldgeber aus.

Nur das Geschäft mit Wohnimmobilien läuft immer noch glänzend. Das Eigenheim in Deutschland gilt nach wie vor als sehr sicher, und da hier die Zinsen noch günstig sind, besteht weiterhin Nachfrage. Doch muss auch hier ein entsprechender Anteil an Eigenkapital gebracht werden – ein Punkt, der manches Immobilienprojekt eben bremst oder gar nicht zur Ausführung gelangen lässt.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Immobilienmarkt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.