Wohnen in der Zukunft

23. März 2015 | von

Bezahlbarer Wohnraum, energieeffizientes Bauen,
Barrierefreiheit – das sind drei von vielen Zielen, des es beim Thema Wohnungsbau in Zukunft umzusetzen gilt. Doch wie lassen sich diese realisieren?
In Berlin traf sich eine Vielzahl von Experten um genau darüber zu diskutieren.

Wie werden wir 2050 wohnen? Diese Fragen stellten sich der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e. V. BAKA und Vertreter aus der Immobilien- und Bauwirtschaft, sowie Politik, Umwelt und aus dem Bauwesen.

Sie trafen sich zu einem Kolloquium in Berlin, um die derzeitigen Marktbedingungen für Wohnungsbau und Sanierung sowie den Sinn und die Kosten energetischer Sanierungsmaßnahmen zu hinterfragen.

Dabei rückte auch das Thema barrierefreies Wohnen stark in den Vordergrund:
Da bereits im Jahr 2030 doppelt so viele 80-Jährige eine barrierefreie Wohnung benötigen als heute, muss mehr altersgerechter Wohnraum geschaffen werden.

Hierfür sind 2,9 Millionen altersgerechte Wohnungen bzw. Häuser nötig. Diese sollen auf Quartiersebene errichtet werden. Entsprechende Förderprogramme sollen den Bau von barrierefreiem Wohnraum zusätzlich ankurbeln.

Bezahlbarer Wohnraum

Wohnen soll auch in der Zukunft bezahlbar sein und nicht zu einem Luxus-Gut verkommen. Hierfür müssen hohe Baukosten erheblich gesenkt werden!
Wie sich dies allerdings realisieren lässt, bleibt derzeit noch ungeklärt, da der Platzbedarf tendenziell steigend ist.

Energieeffizientes Bauen

Auch in Zukunft wird der Bau von energieeffizienten Objekten angestrebt. Da dies nicht nur zu Wohnkomfort, sondern auch zu einer Qualitätssteigerung führt. Zudem kann hier erheblich an Heizkosten gespart werden, was wiederum der Umwelt sehr zu Gute kommt.

Zukunft des Wohnens nicht 100-prozentig voraussehbar

Die Zukunft des Wohnens hängt von vielen Faktoren ab: Es können derzeit nur Annahmen getroffen werden. Doch ist eines bereits jetzt sicher: neue technische Standards bringen auch neue technische Probleme mit sich.
Hierüber müssen sich alle im Klaren sein und versuchen möglichst schnell geeignete Lösungen für die aufkommenden Probleme zu finden.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Bauen, Energie, Immobilienmarkt, Mieten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.