Glühbirnen im Vergleich

8. Juni 2015 | von

Die Alternative zur Glühbirne lautet entweder Energiesparlampen, LEDs oder Halogenleuchten – als Verbraucher hat man da die Qual der Wahl. Doch welche Alternative ist die beste?

Nach und nach verschwindet die Glühbirne aus dem Handel. Verbraucher müssen sich nach Alternativen umsehen. Je nach Verwendungszweck und persönlichen Vorlieben können Energiesparlampen, Halogenleuchten oder auch Leuchtdioden (LEDs) Alternativen sein.

Check: LEDs 

 

LEDs brauchen wenig Strom, halten lang und haben ein angenehmes, warmes Licht. Auf lange Sicht lässt sich mit ihnen sogar Geld sparen.

Vergleicht man die Preise zwischen LEDs und Glühbirnen so ist zu bemerken, dass die Preis für LEDs über die Jahre hinweg stark gesunken sind: Eine Ersatz-LED für eine 40-Watt-Glühlampe gibt es mittlerweile für unter zehn Euro.

Daher lohnt sich ein Umstieg auf energieeffiziente Leuchtmittel in fast allen Fällen und in nahezu jeder Umgebung. Es gilt die Regel: Je länger eine Lampe leuchtet, desto schneller wird sie sich finanziell amortisieren.

Fakt ist: Eine Glühbirne verursacht vier bis fünf Mal so viel Stromkosten wie eine herkömmliche LED. Aufgrund dessen lohnt sich der Einsatz von LEDs bereits nach zwei Jahren.

 

Check: Energiesparlampen 

 

Energiesparlampen lohnen sich bereits nach elf Monaten. Da sie den Strom weitaus effektiver in Licht umwandeln, spart man mit ihnen im Jahr circa 70 Euro. Grund für den geringen Stromverbrauch: Bei den Energiesparlampen wird auf Wolframdraht verzichtet.

 

Bei den Glühlampen kommt dieser hingegen zum Einsatz und sorgt dafür, dass nur fünf Prozent der Energie in Licht umgewandelt wird. Der Rest geht als Wärmestrahlung verloren.

 

Check: Halogenlampen 

 

Der Vorteil von Halogenlampen ist neben dem brillanten Licht die sehr gute Farbwiedergabe. Zudem sind Halogenstrahler sehr gut geeignet, um gewisse Punkte oder Objekte zu beleuchten. Dabei verbrauchen sie 30 Prozent weniger Strom als Glühlampen.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0
Dieser Beitrag wurde unter Energie, Ratgeber abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>