Rotweinflecken aus Möbeln entfernen

17. August 2015 | von

Es ist schnell passiert: Das Rotweinglas kippt um und schwupps hat man einen großen, roten Fleck auf dem Tisch oder dem Parkett. Aber keine Sorge, mit ein paar Tricks lassen sich diese auch wieder entfernen.

 

Unbehandelte Holzmöbel sind anfällig für Flecken aller Art. Gerade Rotweinflecken sind eher hartnäckig. Werden die Oberflächen mit Lack versiegelt, sind sie recht unempfindlich, da die Feuchtigkeit nicht in die Poren eindringen kann. Auch Behandlungen mit Wachs oder Öl machen Möbel robuster.

Ist der Rotweinfleck erst einmal eingetrocknet, helfen nur noch rabiate Methoden. Eine Mischung aus Wasserstoffperoxid und bis zu dreiprozentigem Salmiakgeist lässt den Fleck wieder verschwinden, allerdings wird auch das Holz gebleicht. Ein bewehrtes Hausmittelchen ist auch Zitronensäure. Nach der Behandlung sollte die Stelle allerdings gut abgewaschen werden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Stelle weiter ausbleicht. Unbehandeltes Massivholz kann auch abgeschliffen werden, um Flecken zu entfernen.

Wer schnell reagiert, muss solche Methoden oft nicht anwenden. Sofort nach dem Verschütten sollte die Flüssigkeit mit einem saugfähigen Tuch oder Schwamm aufgenommen werden. So wird meist Schlimmeres verhindert. Bei unbehandelten Holzmöbeln empfiehlt es sich, sie nur mit klarem Wasser zu reinigen. Sind sie stärker verschmutzt, kann Scheuerpulver helfen, welches kreisförmig oder in Richtung der Maserung aufgetragen wird.

Öl- und Fettflecken kann man mit einer Mischung aus Schlämmkreide, Magnesium und Alkohol zu Leibe rücken. Wenn der Alkohol verdunstet ist, wird die Paste einfach abgefegt. Allerdings muss auch nicht jeder Fleck beseitigt werden, denn sie erzählen die Geschichte des Möbelstücks und machen es unverwechselbar.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.