Teppichboden verlegen – Tipps

15. September 2015 | von

Irgendwann muss auch der strapazierfähigste Teppich einmal ausgetauscht werden. Das ist auch für unerfahrene Heimwerker kein Problem – Zumindest mit dem richtigen Werkzeug und ein bisschen Grundwissen.

Achtung: Auf Grund der sogenannten Rückbaupflicht in Mietwohnungen darf ein selbstverlegter Teppichboden den ursprünglichen Bodenbelag nicht beschädigen und muss beim Auszug entfernt werden. Wer im Vorfeld eine entsprechende Genehmigung einholt, ist auf der sicheren Seite.

  1. Vermessen

Auch, wenn ein Grundriss vorliegt, sollte man selbst noch einmal den Raum gründlich vermessen. Türen und Nischen sollten dabei ebenfalls einberechnet werden. Wichtig ist es, einen Verschnitt von zehn bis fünfzehn Zentimeter an Breite und Länge einzukalkulieren.

  1. Vorbereitung

Alte Klebereste müssen vor dem Verlegen entfernt werden. Der Boden sollte sauber, trocken und eben sein. Ist der Untergrund rissig oder uneben, sollte dies mit Spachtelmasse ausgeglichen werden. Damit der Teppich falten- und dellenfrei ist, sollte er über Nacht ausgerollt liegen.

  1. Werkzeug

Das Grundwerkzeug ist natürlich ein Teppichmesser mit auswechselbaren Klingen. Außerdem ist eine Metallschiene hilfreich, um gerade Kanten zu schneiden. Um Teppichband oder doppelseitiges Klebeband ordentlich mit dem Teppich zu verbinden, empfiehlt sich außerdem ein Hammer. Klebe- oder Teppichreste lassen sich mit einem Spachtel entfernen.

  1. Auslegen

Den Teppich mit der Metallschiene in die Ecken drücken, dann grob vorschneiden, aber an den Verschnitt denken. Danach sollte der Boden verklebt werden. Wichtig sind die Ecken und Teppichränder, bei größeren Flächen empfiehlt es sich auch flächig über Kreuz zu verkleben. Danach mit einem breiten Gegenstand fest andrücken. Erst danach auf passgenau zuschneiden. Achtung: Das Messer muss immer scharf sein und gerade an Kanten ist Maßarbeit gefragt.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Bauen, Ratgeber, Wohnen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.