Immobilienpreise

23. September 2015 | von

Ein wichtiger Faktor für den Kaufpreis? Die Lage. Vor allem Hausbesitzer in wirtschaftsstarken Regionen oder Metropolstädten können sich glücklich schätzen: Ihre Immobilien werden in den nächsten 15 Jahren preisstabil bleiben oder sogar ihren Wert steigern.

An dieser Entwicklung haben vor allem junge Akademiker ihren Anteil. Früher zog es sie nach dem Studium in die Vorstädte, heute siegt der Komfort des Stadtlebens: eine gute Infrastruktur und zahlreiche Freizeit- und Kulturangebote. Ein weiterer Faktor: Viele Arbeitnehmer sind in der Dienstleistungsbranche tätig. Häufig befindet sich der Arbeitsplatz also in einer Stadt und das Pendeln wird derzeit immer unattraktiver. Und noch eine weitere Bevölkerungsgruppe zieht es in die Städte: Zuwanderer. Anfang der 2000er zog nur ein Drittel der Zuwanderer in Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern, heute ist es etwa die Hälfte. Ein Grund dafür ist, dass es in Städten häufiger größere Gemeinden der jeweiligen Nationalität gibt. Der Zuzug in die Ballungsräume boomt. Deshalb wird bis 2030 beispielsweise in Berlin rund sechs Prozent mehr Wohnraum benötigt. In Potsdam ist es schätzungsweise sogar das Doppelte.

Dennoch lockt auch das Landleben. Gerade wegen der günstigen Immobilien- und Grundstückspreise sind die ländlichen Randgebiete rund um die Städte ebenenfalls beliebt, vor allem bei Familien mit Kindern. Doch ein Manko hat das Landleben: Oft arbeiten die Eltern in den Städten und so müssen die Fahrtkosten in die Kalkulation mit einbezogen werden. In ländlichen Gegenden müssen Familien rund das 5-fache ihres Jahresnettoeinkommens für ein Haus bezahlen. In München, Hamburg oder Berlin ist es oft weit über das 7-fache.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Geld / Finanzierung, Immobilien kaufen, Immobilienbranche, Immobilienmarkt, Wohnen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.