So isolieren Sie den Lärm in der Wohnung

13. November 2015 | von

Tobende Kinder, ein neues Instrument wird gelernt oder von Außen dringt Lärm in die Wohnung – wer ständig mit den Geräuschen seiner Umwelt oder seiner Nachbarn konfrontiert wird, kann schon mal genervt sein. Gibt es Abhilfe?

Gerade in Altbauten ist der Lärmschutz nicht gerade gewährleistet. Manche Mieter können sogar die Gespräche ihrer Nachbarn mitverfolgen. Unzureichender Schallschutz nervt aber nicht nur, die Dauerbelastung kann unter Umständen sogar krank machen – je nach Dezibelzahl der Geräusche. Eine normale Unterhaltung hat circa 50 dB, mittelstarker Verkehrslärm liegt bei rund 80 dB, unsere Schmerzgrenze wird dann bei 115 dB überschritten.

Durch glatte Oberflächen wird der Schall zurück in den Raum geworfen. Oberflächen, an denen sich der Schall bricht, können als Dämmung schon ausreichen. Zu solchen Oberflächen zählen Gardinen, Stoffbespannungen an den Wänden, Sofas und andere Polstermöbel oder Teppiche. Bei starker Lärmbelastung oder besonders hellhörigen Wohnungen muss durch Renovierungen Abhilfe geschaffen werden. Bei Wänden können zum Beispiel Schalldämmplatten angebracht werden. Manchmal hilft auch schon ein spezieller Akustikputz, der den Lärm um fünf Prozent mindert.

Wer seine Nachbarn vor allem durch die Decke hört, sollte zu Gipskartonplatten greifen. Durch diese werden Schritte, Kinderlärm oder das Schleudern der Waschmaschine deutlich gedämpft. Wer den eigenen Boden dämmen will, kann Trittschallplatten oder Dämm-Matten verwenden. Manchmal hilft es aber auch schon in der Wohnung nur noch Hausschuhe zu tragen.

Möchte ein Mieter selbst einen Schallschutz anbringen, muss dies zuvor mit dem Vermieter abgeklärt werden. Meist empfiehlt es sich einen Fachmann die Arbeiten vornehmen zu lassen, denn bei falscher Montage oder ungeeigneten Maßnahmen kann der Effekt genau gegenteilig ausfallen.


Artikel bewerten und teilen:
VN:F [1.9.19_1165]
0

Über Sabine Wagner

Sabine Wagner ist Mitglied der immobilo-Redaktion
Dieser Beitrag wurde unter Bauen, Mieten, Ratgeber, Wohnen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>